24.07.2013

Zulassungs-Parcours bezwungen

Mit der Delta Imprägnierlasur 3.01 können Farbgebung, UV-Schutz und chemischer Holzschutz gegen Bläue, Fäulnis und Schimmel im selben Arbeitsgang erledigt werden. / Die lösemittelhaltige Dünnschichtlasur der CD-Color GmbH & Co. KG hat alle Zulassungsverfahren der aktuellen Biozidgesetzgebung erfolgreich gemeistert.

Für den Holz-Handwerker oder den Maler ist ein Eintopfsystem, mit dem er unbehandelte Hölzer im Außenbereich vor Bläue, Fäulnis und Schimmel schützen und sie gleichzeitig farbig gestalten kann, die wirtschaftlichste und rationellste Lösung. Früher konnte er dafür auf Produkte verschiedenster Hersteller zurückgreifen. Durch die neue europäische Gesetzgebung verschwanden die verarbeiterfreundlichen Eintopfsysteme jedoch fast völlig vom Markt, da die Anforderungen und das Verfahren zum Erhalt ihrer Vertriebserlaubnis extrem anspruchsvoll und deshalb für viele Hersteller kaum zu leisten sind.

Die Delta Imprägnierlasur 3.01 gehört zu den wenigen Ausnahmen, die alle Zulassungsverfahren der aktuellen Biozidgesetzgebung erfolgreich gemeistert haben, und sie kann somit mindestens bis zum Jahr 2020 eingesetzt werden. Darüber hinaus erfüllt das Material die gültige Holzschutznorm DIN 68800-3. Unbehandelte Hölzer im Außenbereich können damit vor holzverfärbenden und holzzerstörenden Pilzen geschützt und im selben Arbeitsgang in vielen klassischen Echtholzfarbtönen gestaltet werden. Die zur Farbtongebung eingesetzten Pigmente der lösemittelhaltigen Dünnschichtlasur der CD-Color GmbH & Co. KG, Herdecke, schützen das Holz zugleich vor UV-Strahlung. Das Material eignet sich für alle statisch nicht beanspruchten Hölzer ohne Erdkontakt sowie für nicht maßhaltige und begrenzt maßhaltige Bauteile wie Verbretterungen, Zäune, Schindeln oder Schalungen.

Aufgrund ihres guten Penetrationsvermögens dringt die Imprägnierlasur tief in das Holzbauteil ein, reduziert dabei die Wasseraufnahme und verfestigt zugleich den Untergrund für mögliche Folgeanstriche. Die Beschichtung bildet keinen geschlossenen Film auf dem Holzuntergrund und kann demzufolge nicht reißen oder abblättern. Die aromatenfreie Dünnschichtlasur überzeugt durch praxisnahe Einbringmengen und Trockenzeiten. Sie kann als Grund-, Zwischen- und Endanstrich „aus einem Topf“ eingesetzt oder als fungizider Grundanstrich im System mit allen lösemittelhaltigen und wasserverdünnbaren Mittel- und Dickschichtlasuren aus dem Programm Delta-Woodprotection kombiniert werden. Durch die leichte und ansatzfreie Verarbeitung eignet sich das Material auch für Renovierungsanstriche.

Die Delta Imprägnierlasur 3.01 ist in vielen Echtholz-Farbtönen im 1-, 2,5-, 5- und 20-Liter Gebinde im Holzfachhandel und im Farbenfachgroßhandel erhältlich.

Contact

Christopher Jahn

E-Mail
We use cookies in order to optimise the website and keep it geared to your interests. With the further use of the website you agree to the use of cookies.
Information concerning the use and the deactivation of cookies can be obtained here:  Data Security Information